was successfully added to your cart.

Category

Allgemein

Rückblick 12. Anwendertreffen für Schulen in freier Trägerschaft in Freiburg Merzhausen vom 15. – 17 März 2018

By | Allgemein

Das mittlerweile 12. Anwendertreffen mit rund 170 Teilnehmern stand unter dem Motto „Willkommen auf dem Bildungsschloss – die Netzwerkpartner laden ein“ und fand mitten in der Natur über den Dächern Freiburgs an unserem neuen Firmenstandort statt.

Über alle 3 Tage hinweg bestand die Möglichkeit an Austausch-, Anwender- oder Produktforen teilzunehmen. In den Produktforen wurde  zu den einzelnen Modulen für Verwaltung, Buchhaltung, Personal und Pädagogik informiert. In den Austausch- und Anwenderforen gab es dann für die TeilnehmerInnen die Möglichkeit sich mit anderen über spezielle Themen auszutauschen oder mehr über die jeweiligen Anwendungen zu lernen. Während den Forenzeiten war der Marktplatz durch die Netzwerkpartner besetzt, und die TeilnehmerInnen konnten sich gezielt mit ihren speziellen Fragen an die Fachleute wenden. So konnte sich jeder sein individuelles Programm über die 3 Tage für einen inspirierenden und informativen Austausch zusammenbauen.

Das Thema Datenschutz stand bei unserem Anwendertreffen auch an wichtiger Stelle, da ab dem 25.Mai 2018 die neue EU-Datenschutzgrundverordnung direkt anwendbar wird, und diese Anwendbarkeit viele Änderungen im Vergleich zur bisherigen Rechtslage mit sich bringt. Die Resonanz auf unsere Datenschutzausbildung ist überwältigend.

Unser neuer Unternehmensbereich Triargos ONLINE mit seinen Produkten für Intranet oder Extranet wurde von Ruela Hummel vorgestellt und geleitet.

Neu war ebenso das Projekt TRIARGOS ProEnergy. Die multifunktionale E-Bike-Ladesäule ist eine Initiative für zukunftsorientierte Bildung durch ganzheitlichen und nachhaltigen Unterricht in Ihrer Schule. Sie unterstützt zudem den Gedanken der nachhaltigen Mobilität, indem sie es LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern ermöglicht mit dem E-Bike in die Schule zu radeln und das Auto zuhause zu lassen.

Es war uns wie immer ein Anliegen, sowohl unseren Neueinsteigern als auch den erfahrenen Anwendern interessante und vielfältige Themen anzubieten. Hierzu zählt natürlich auch, dass wir Ihre Anregungen aus dem letzten Jahr mit einbezogen hatten.

So gab es mehr Freiräume in kleineren Gruppen und auch zu den Personalthemen (Lohn & Gehalt, Mitarbeiterverwaltung) hatten wir unser Angebot erweitert.

Zum Abschluss des ersten Abends gab es ein Varietéabend mit Abendbuffet. Die 4 Künstler der Compagnie „VoiliVoilà“ begleiteten am Donnerstag unser Abendprogramm in der Waldorfschule St. Georgen und belebten das Abendessen, das der Küchenchef des Restaurants „Jesuitenschloss“ für die Teilnehmer des Anwendertreffens zauberte.

Am Freitagmorgen durften die TeilnehmerInnen gebannt  den Erzählungen der Macher des Films  „WEIT – Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ von Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier lauschen. Des Weiteren gab es das Angebot den kompletten Film zu sehen.

Stimmen von TeilnehmerInnen zum Anwendertreffen 2018 in Freiburg:

„Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich bedanken für das tolle Anwendertreffen. Ich habe wieder sehr viele interessante Gespräche geführt, viel gelernt und bin mit vielen Anregungen und neuen Ideen zurück gefahren. Auch das Ambiente und der Service im Schloss und der Schule waren einfach toll, das Hotel war auch sehr schön, für mich gab es keinen Grund, irgendwas zu kritisieren. Die angebotenen Foren und das Rahmenprogramm waren toll auf einander abgestimmt und haben mir sehr viel Spaß gemacht. Da ich auch vor einiger Zeit eine Tagung organisiert habe, kann ich mir ansatzweise  vorstellen, wie viel Arbeit hinter all dem gesteckt haben muss, damit alles so perfekt ablaufen konnte. Ihnen und allen, die mitgeholfen haben, nochmals ganz herzlichen Dank dafür.“

„Wir möchten Sie wissen lassen, dass uns das Anwendertreffen, obwohl es sehr anstrengend war, sehr gut gefallen hat. Wir haben wieder etwas gelernt und konnten viele Eindrücke mit „nach Hause“ nehmen. Es war auch spürbar, wieviel „Herzblut“ in die Vorbereitung und in den Ablauf hereingesteckt wurde. Vielen Dank noch mal und eine hoffentlich bald warme Frühlingszeit.“

„Ganz vielen Dank für die tolle Organisation, nicht zu vergessen unser Sondershuttle, das war sehr nett!“

„Ich saß fast ununterbrochen in den Kursen von Frau Poguntke und konnte sehr viel mitnehmen. Ganz glücklich war ich auch über die schönen Kulturangebote – die Voilivoila – Gruppe war toll und ich habe so viel gelacht! Ich habe mich auch sehr gefreut die beiden Reisenden zu erleben, deren Film ich schon gesehen hatte – zum Staunen und sehnsüchtig werden. Herzlichen Dank für das alles!“

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel

By | Allgemein

Wichtige Informationen für alle Schulen, deren Geschäftsjahr = Kalenderjahr ist:

Um den Lastschrifteinzug im Januar durchführen zu können, müssen Sie in DATEV Rechnungswesen pro ein neues Geschäftsjahr anlegen. Voraussetzung hierfür ist das DATEV-Jahreswechsel-Update.

workBOXX-solutions informiert:
DATEV Programm-DVD pro 11.0 und Service Releases zum Jahreswechsel 2017/2018
Das jährliche DATEV Jahreswechselupdate erscheint voraussichtlich mit den aktuellen Service Releases am 13.12.2017.
Das DATEV Service Release für Lohnbuchhaltungen mit den letzten Änderungen zum Jahreswechsel ist wie üblich für den 30.12.2017 angekündigt.
Voraussetzung ist die Installation der ab August 2017 ausgelieferten DATEV Programm-DVD 11.0. Mit diesem Update liefert DATEV u. A. aktualisierte Versionen der Programme für Rechnungswesen, Lohn und Zahlungsverkehr aus. Diese Version enthält darüber hinaus ein Upgrade der Datenbank MSSQL, welches für alle weiteren Versionen benötigt wird.
Terminaktualisierungen finden Sie auf der DATEV Webseite: https://www.datev.de/web/de/service/software-auslieferung/
Für die Installation des Updates, Fragen rund um das Update und Installationssupport stehen wir Ihnen wie gewohnt gerne zur Seite.

Rückblick 11. Anwendertreffen für Schulen in freier Trägerschaft in Nürnberg vom 26.01. – 28.01.2017

By | Allgemein

Rund 200 Teilnehmer trafen sich zum 11. Anwendertreffen im Arvena Park Hotel in Nürnberg und starteten traditionell mit dem Kennenlernen im Worldcafé bei Kaffee und Kuchen. Neue, aber auch bekannte, klassische Fragen regten an den Tischen zu ernsten und humorvollen Gesprächen an – so konnte jeder in seinem Tempo ankommen.

Neu waren in diesem Jahr die Freiräume, die parallel zum Plenum stattfanden, und die z.T. so großen Zulauf hatten, dass die vorgesehenen Räume zu klein wurden. Schön, dass diese Neuerung so starke Resonanz fand!

Zum Abschluss des ersten Abends gab es ein Konzert, das die Teilnehmer in orientalische Klangwelten entführte, und alle nach der Anreise und den ersten Informationen am Nachmittag in eine geruhsame Nacht begleitete.

Über alle 3 Tage hinweg bestand für die Teilnehmer die Möglichkeit an Austausch-, Anwender- oder Produktforen teilzunehmen. In den Produktforen wurden die Teilnehmer zu den einzelnen Modulen für Verwaltung, Buchhaltung, Personal und Pädagogik informiert. In den Austausch- und Anwenderforen gab es dann für die Teilnehmer die Möglichkeit sich mit anderen über spezielle Themen auszutauschen oder mehr über die jeweiligen Anwendungen zu lernen. Während den Forenzeiten war der Marktplatz durch die Netzwerkpartner besetzt, und die Teilnehmer konnten sich gezielt mit ihren speziellen Fragen an die Fachleute wenden. So konnte sich jeder Teilnehmer sein individuelles Programm über die 3 Tage zusammenbauen.

Eine Neuheit hat die Teilnehmer über das gesamte Anwendertreffen begleitet: zu Anfang der Veranstaltung erbaten wir die Handy-Nr. der Teilnehmer, um über unseren SMS-Service alle Teilnehmer sofort über Änderungen am Anwendertreffen informieren zu können. So konnten z.B. kurzfristige Raumänderungen direkt an alle weiter gegeben werden.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den offenen Austausch, für Ihre interessierten Fragen und Anmerkungen, die uns in unseren Entwicklungen mit Ihrer Hilfe immer wieder weiter wachsen lassen. So können wir auf ein arbeitsreiches und fruchtbares Anwendertreffen zurückblicken und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Ihnen 2018 in Fulda.

Stimmen von TeilnehmerInnen zum Anwendertreffen 2017 in Nürnberg:

„Gerne möchte ich mich – auch im Namen meiner Kolleginnen – bei Ihnen für die gute Organisation, den reibungslosen Ablauf und natürlich die kompetenten Ansprechpartner samt ihrer Schulungen bedanken. Sie alle haben uns wieder ein Stückchen in der Arbeit mit Datev und Procurat! weiter gebracht.“

„Vielen Dank nochmals für das tolle Anwendertreffen! Es hat mir Freude gemacht mit so vielen Menschen in Kontakt zu kommen. Einige dieser Kontakte sind auf längere Zeit angelegt. Wir haben uns vorgenommen im Austausch zu bleiben. Eine super Organisation und rundum eine gute Sache!“

„Tolles Netzwerk … ihr seid alle super!! Vielen Dank für die tolle Atmosphäre, Planung und Möglichkeiten für Austausch.
Freiräume bitte beibehalten …, da kann man sich gleich gut einfinden und seine „Kollegen“ außerhalb orten und in speziellere Themen einsteigen. Evtl. wären kleinere Gruppen noch besser geeignet…?
Ich fahre zufrieden und motiviert nach Hause und möchte besonders Hannes Buschmann danken für seine erfrischende Art des Vortragens und Pivot-Tabellen Erklärung am Freitag Nachmittag.
Procurat! 5 – ich freu‘ mich drauf!“

Unser neuer Standort – alle Netzwerk-Partner unter einem Dach

By | Allgemein

Um das TRIARGOS-Netzwerk weiter zu stärken formiert sich der Großteil der TRIARGOS-Partner an einem Zentralstandort. Seit Januar 2017 bildet ein Teil des historischen Jesuitenschlossgebäudes unseren neuen Firmensitz.

Darüber hinaus planen TRIARGOS, KuKuk-Kultur e.V. und die Matthias Grünewald Kunstschule e.V. im Jesuitenschlossgebäude die Errichtung eines pädagogischen Kompetenzzentrums zur ganzheitlichen Bildung und Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Anmietung eines Teils des Jesuitenschlossgebäudes erfolgt zum Zwecke der Nutzung als Kunstschule mit Ausbildungs- und Studienbetrieb und Therapeutikum. Das therapeutische Konzept wird unter anderem die Behandlung von Lernstörungen bei Kindern und Jugendlichen beinhalten. Des Weiteren sind Tagungen, Fort- und Ausbildungsveranstaltungen, Seminare sowie Kunstausstellungen mit Vernissagen geplant.

Benefizkonzert – orientalische Klangwelten

By | Allgemein

TRIARGOS und KuKuk Kultur laden ein

Arezoo Rezvani, eine der bekanntesten Santur-Spielerinnen und Murat Coşkun, international renommierter Perkussionist, entführen die Zuhörer am Donnerstag, den 26.01.2017 in orientalische Klangwelten. Das Benefizkonzert, zugunsten benachteiligter Kinder, findet um 20.15 Uhr in der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg statt.

Der Erlös dieser Veranstaltung wird für den Bau eines Kinderspielplatzes für Flüchtlingskinder oder benachteiligte Kinder verwendet. Unser besonderer Dank gilt beiden Künstlern, da sie einen Teil ihrer Gage für unser Projekt zu Verfügung stellen.

Arezoo Rezvani

Wir freuen uns, dass wir mit Arezoo Rezvani eine der bekanntesten Santur-Spielerinnen gewinnen konnten, die zusammen mit dem Rahmentrommler Murat Coskun für ein unvergessliches Erlebnis sorgen wird.
 Arezoo Rezvani kam 2015 aus dem Iran nach Deutschland. Die Santur-Virtuosin ist einen schweren Weg gegangen, um ihrer Passion und ihrer Kunst treu zu bleiben. Seit ihrem 18. Lebensjahr spielt sie die Santur, bei uns als persisches Hackbrett mit 72 Saiten bekannt.

Murat Coşkun

Aufbauend auf sein Studium der Orientalistik und Musikethnologie vermittelt der international renommierte Perkussionist Murat Coşkun zwischen den musikalischen Welten des Orients und Okzidents. Er schöpft aus einem großen Musikrepertoire unterschiedlichster Kulturen und engagiert sich in vielen Stilrichtungen. Murat Coskun ist Gründer und künstlerischer Leiter des weltweit bedeutendsten Festivals für Rahmentrommeln „Tamburi Mundi“ in Freiburg, mit dem er auch Gastspiele u.a. in den Ländern Iran, Italien und Türkei veranstaltete.

11. TRIARGOS-Anwendertreffen 
in Nürnberg

By | Allgemein

Dieses Jahr laden wir unsere Anwender herzlich zum 11. Treffen nach Nürnberg ein. Die Veranstaltung findet von Donnerstag, 26. bis Samstag, 28. Januar 2017, statt.

Es ist uns ein Anliegen, sowohl unseren Neueinsteigern als auch den erfahrenen Anwendern wieder interessante und vielfältige Themen anzubieten. Den Anregungen des letzten Jahres folgend haben wir die Plenum-Zeiten stark reduziert und bieten Ihnen parallel die Möglichkeit, Freiräume für die  Bereiche Sekretariat, Buchhaltung, Geschäftsführung und Pädagogik zu besuchen. Unser Forenangebot ist nach Produkt-, Anwender- und Austauschforen aufgefächert. In den Produktforen erhalten unsere Anwender alle wesentlichen Informationen zu unseren Modulen für Verwaltung, Buchhaltung, Personal und Pädagogik.

In den Austausch- und Anwenderforen haben Sie die Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmern intensiv zu speziellen Themen auszutauschen und gleichzeitig mehr über die jeweilige Anwendung zu lernen. Zusätzlich bietet unser Marktplatz die Möglichkeiten mit den Firmen ins Gespräch kommen.

2-tägiger Basisgrundkurs Procurat!-Beitragsverwaltung in Verbindung mit DATEV-Rechnungswesen pro

By | Allgemein

Der Workshop richtet sich an alle mit Beitragsverwaltung, Bescheinigungen und/oder Buchhaltung beauftragten Mitarbeiter/innen in den Schulen und den betreuenden Kanzleien, die erst vor kurzer Zeit mit der Systemlösung TRIARGOS®Pro gestartet sind.

Thematisch steht die Vermittlung von notwendigem Grundlagenwissen für den reibungslosen Ablauf zwischen Beitragsverwaltung und Buchhaltung im Vordergrund.

Erstellung von Entgeltbescheinigungen in Freiburg

By | Allgemein | No Comments

Zum Jahresende steht die Erstellung der Entgeltbescheinigungen an. In unserem Seminar „Entgeltbescheinigungen“ werden wir Sie darauf ideal vorbereiten und damit die Vorausset-zungen für einen reibungslosen Ablauf schaffen. Sie lernen alle notwendigen Schritte in der Buchhaltung, sowie das Zusammenspiel von Procurat! und DATEV kennen.