Praxisorientierte Bildung,
nachhaltige Mobilität und
Fundraising-Säule für Ihre Schule.

Das Projekt E-Bike-Ladesäule ist eine Initiative für zukunftsorientierte Bildung durch ganzheitlichen und nachhaltigen Unterricht in Ihrer Schule. Sie unterstützt zudem den Gedanken der nachhaltigen Mobilität, indem sie es LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern ermöglicht mit dem E-Bike in die Schule zu radeln und das Auto zuhause zu lassen.

Praxisorientierte Bildung, Mobilität und Fundraising-Säule für Ihre Schule

Die E-Bike-Ladesäule ist eine Initiative für ganzheitliche Bildung durch die Verbindung von Theorie und Praxis. Zusammengesetzt und aufgebaut von SchülerInnen der Schule ist die E-Bike-Ladesäule ein Beispielprojekt für anwendungsorientiertes Lernen. Theoretisch setzen sich die SchülerInnen mit regenerativer Stromerzeugung, Elektromobilität und Fundraising auseinander – praktisch geht es um das Gießen des Fundaments, Metallbau, Elektrik und Design.

Steht die Säule erst einmal an ihrem Platz, ist sie nicht nur Stromspender sondern auch ein Fundraising-Ort für die Schule. Nach dem Motto „wir schenken Ihnen Strom, Sie schenken uns Ihre Zuwendung“ kann mit der Säule durch ein einfaches Konzept Geld für die Schule oder ein Schulprojekt gesammelt werden.

Die E-Bike-Ladestation wird durch einzelne Bausteine ergänzt, die wahlweise gebucht werden können.

B1: E-Bike Ladesäule

 

Die E-Bike-Ladesäule ist ein Projekt für nachhaltige, zukunftsorientierte Mobilität und ganzheitliche Bildung an Ihrer Schule.

Das Einrichten der Säule unterstützt die Entwicklung nachhaltiger Mobilität, denn LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern können das Auto zuhause lassen und mit dem E-Bike in die Schule radeln.

Wird der Baustein E-Bike-Ladesäule von einer Schule gebucht, wird die Ladesäule der Schule fertig zusammengebaut übergeben und (nach Wunsch) von unseren Netzwerkpartnern aufgebaut, so dass sie sofort zur Verwendung bereit steht. Das Design der Säule wird dabei individuell mit der Schule abgestimmt. Neben dem Laden der Akkus kann die Säule auch als Kommunikationswerkzeug für Öffentlichkeitsarbeit oder, in Kombination mit dem Fundraising-Modul als Spendensammelstelle dienen.

Doch die E-Bike-Ladesäule von TRIARGOS ist nicht nur eine Initiative für die Mobilität an Schulen.

  • In Kombination mit dem Energienutzungsmodul wird die Säule mit einer Solaranlage ausgestattet und funktioniert damit im Inselbetrieb (siehe M2 Energienutzung).
  • In Kombination mit dem Bildungsbaustein wird die Säule als Baukastensystem mit Konstruktionszeichnungen geliefert und in Zusammenarbeit mit den SchülerInnen aufgebaut. Damit wird sie zu einem Projekt für ganzheitliche Bildung durch die Verbindung von Theorie und Praxis (siehe M3: Bildung).
  • In Kombination mit dem Online-Fundraising-Baustein kann die Säule als ein Fundraising-Ort der Schule wirksam sein und und damit teilweise oder komplett über Spenden finanziert werden (vgl. M6: Fundraising).
  • Und in Kombination mit den Bausteinen Kommunikation und Kooperation sowie Projektleitung kann die gesamte Planung und Projektleitung an die Firma TRIARGOS abgegeben werden.

 

Durch die Individuelle Zusammenstellung der Bausteine, kann jede Schule das Projekt der E-Bike-Ladesäule so umsetzen, wie es am besten zu ihrer Philosophie und ihren Kapazitäten passt. In ihrer Flexibilität ist die E-Bike-Ladesäule ein Projekt, das sich an jeder Schule umsetzten lässt.

Download: B1 E-Bike Ladesäule

B2: Energieerzeugung

 

Durch den Baustein Energieerzeugung, wird das Dach der E-Bike-Ladesäule mit eingebauten Solarmodulen geliefert. So ist die E-Bike-Ladesäule nicht nur ein Projekt für zukunftsorientierte, sondern auch für nachhaltige Mobilität.

Hierbei kann überschüssiger Strom in das allgemeine Stromnetz eingespeist werden. Sollte die Solaranlage an einem anderen Tag nicht genügend Strom produzieren, wird Netzstrom bezogen.

Da der Standort eine wichtige Frage für die effektive Nutzung von Solarenergie darstellt, beinhaltet der Baustein auch eine Beratungshilfe in der Standortfrage der Säule.

Durch das Betreiben der Säule mit Solarstrom, unternimmt die Schule einen (evtl. ersten) Schritt in Richtung nachhaltiger Energieerzeugung und -nutzung.

Möchte die Schule einen noch größeren Schritt in diese Richtung gehen, so berät TRIARGOS gerne z.B. in Bezug auf die Konstruktion einer mit Solarpanelen ausgestatteten Überdachung der Fahrradständer oder ähnlichen Bauten. Durch eine solche Konstruktion kann die Schule langfristig Gewinne erzielen. Diese Gewinne können die Umsetzung weiterer nachhaltiger und ganzheitlicher Projekte unterstützen.

Download: B2 Energieerzeugung

B3: Bildungsbaustein Nachhaltige Mobilität

 

Der Bildungsbaustein ist ein Schritt in Richtung zukunftsorientierter Bildung durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis. Er führt junge Menschen ganzheitlich in den Themenbereich Nachhaltige Mobilität ein. Dabei ermutigt und befähigt er SchülerInnen durch den Erwerb von Fach- und Erfahrungswissen, MitgestalterInnen eines notwendigen Wandels im Bereich der Mobilität zu werden.

Inhaltliche Lernziele

Inhaltliche Lernziele:

 

  • Die SchülerInnen lernen die ökologischen Auswirkungen verschiedener Energieerzeugungs- und Mobilitätsformen sowie deren Nutzung kennen und können die damit verbundenen Vor- und Nachteile einschätzen.
  • Sie lernen an praktischen Beispielen den Aufbau, die technische Funktionsweise und die physikalischen Prinzipien sowie Möglichkeiten und Grenzen von Elektromotoren und Batteriespeichern kennen und verstehen.
  • Am Beispiel des e-Bikes erarbeiten sie sich ein Verständnis davon, welche technischen, infrastrukturellen und kulturellen Rahmenbedingungen gegeben sein müssen, um unsere Mobilität nachhaltig zu revolutionieren.

Didaktische Aufbereitung

Didaktische Aufbereitung:

 

  • In Zeiten der universellen Verfügbarkeit von Wissen über das Internet spielt die Fähigkeit, sich Wissen aus praktischen Zusammenhängen heraus selbst anzueignen und dieses kontextabhängig umzusetzen, eine immer wichtigere Rolle. Die Wissensaneignung innerhalb des Bildungsmoduls findet daher in hohem Maße erfahrungs- und handlungsbezogen statt.
  • Anhand von Fallstudien, Gruppenarbeiten, physikalischen Experimenten und Untersuchungen von Nutzungsverhalten erarbeiten sich die SchülerInnen weitestgehend eigenständig die verschiedenen Dimensionen der Elektromobilität.
  • Für die fachliche Begleitung auf dem Gebiet der Physik wird das Bildungsmodul idealerweise von einer Lehrkraft aus dem Fachgebiet der Physik, Elektrotechnik o.ä. begleitet.

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen:

 

  • Wir stellen Ihrer Schule didaktisch und fachlich innovativ aufbereitete Lehrmaterialien zum Thema „Nachhaltige Mobilität“ zur Verfügung.
  • Die verschiedenen inhaltlichen und methodischen Bausteine können entweder gemäß unseres vorgeschlagenen Ablaufplans oder frei nach Ihren Bedürfnissen in den Unterricht integriert werden.
  • Bei der konkreten Umsetzung an Ihrer Schule beraten wir Sie gerne und geben Ihnen zu Beginn Ihres Vorhabens eine persönliche Einführung in das Konzept des Bildungsmoduls.

Weitere Bildungsmodule in Planung

Weitere Bildungsmodule in Planung:

 

Die Wirtschaft verstehen und nachhaltig gestalten lernen:

  • Anhand eines Planspiels lernen die SchülerInnen praktisch kennen, was es heißt, ein Unternehmen wirtschaftlich und verantwortungsvoll zugleich zu führen.

 

„Was ist dran? Auf mich kommt es an!“:

  • In der Oberstufe, wenn das Ende der Schulzeit in greifbare Nähe rückt, stellen sich für viele die Fragen: Wer bin ich? Was kann ich? Was ist mein Lebensweg? Wie kann ich das herausfinden? Eine scheinbar grenzenlose Zahl an möglichen Lebenswegen steht uns offen. In diesem Modul arbeiten wir gemeinsam mit den SchülerInnen ihre individuellen Fähigkeiten, Talente, Stärken und Potenziale heraus. In einem lebenspraktischen Experiment probieren sie sich aus und treten in Kontakt mit der Welt.

 

Schülerfirma:

  • Dies ist ein von Schülern geleitetes Modul. Hier bringen Schüler Schülern bei, wie man eine Drohne mit voller Flugfunktion zusammenbaut.

Download: B3 Bildungsbaustein

B4: Kommunikation & Koordination

 

In dem Baustein Kommunikation und Koordination übernehmen wir die kommunikativen Aufgaben des Projekts für die Schule. Wir klären, wer die AnsprechpartnerInnen und Interessensgruppen des Projekts vor Ort sind, stellen das Projekt vor und organisieren die Zusammenarbeit. Wir kommen in Ihre Schule, um das Projekt in der Konferenz, an Elternabenden oder der Klasse vorzustellen und zu erläutern. Wir beraten Sie bezüglich Fördermöglichkeiten durch Stiftungen oder andere Einrichtungen und begleiten und koordinieren die zeitlichen und personellen Abläufe des Projekts an der Schule.

Je nachdem, ob die E-Bike-Ladesäule mit weiteren Bausteinen in Kombination gebucht wird, stehen wir beispielsweise auch im Bildungsbaustein involvierten LehrerInnen als organisatorische Hilfestellung  zur Seite. Durch den Baustein Kommunikation und Koordination ermöglicht TRIARGOS der Schule das E-Bike-Ladesäulen-Projekt ohne zu viel zusätzliche personelle Belastung zu realisieren.

Download: B4 Koordination & Kooperation

B5: Projektleitung

 

TRIARGOS ProEnergy kann für Sie die Projektleitung für das E-Bike-Ladesäulen-Projekt übernehmen. Hierdurch wird die Schule in der Projektverantwortung entlastet.
Die externe Projektleitung übernimmt in diesem Falle die Koordination zwischen allen von der Schule gebuchten Modulen. Sie stimmt mit der Schule die Eigenleistungen der Schule ab, kümmert sich im Austausch mit der Schulleitung um die Standortbestimmung der Ladesäule und organisiert die Einbindung lokaler Dienstleister.

Zudem steht die Projektleitung prozessbegleitend zur Verfügung. Sie organisiert und koordiniert die Kosten und den Finanzierungsplan, den Zeitplan und die baulichen Prozesse, welche für das Errichten der Ladesäule (evtl. in Zusammenarbeit mit den SchülerInnen) nötig ist.

Download: B5 Projektleitung

B6: Online-Fundraising

 

Der Spendenbaustein bietet in Kombination mit der E-Bike-Ladesäule die Möglichkeit diese teilweise oder komplett über Spenden zu finanzieren. Doch der Baustein bietet mehr als nur eine Refinanzierung. Durch den Baustein wird die E-Bike-Ladesäule mit einem Fundraising System ausgestattet. Nach dem Motto „Wir schenken Ihnen Strom, Sie schenken uns Ihre Zuwendung“ kann, wer seinen Akku an der Ladesäule lädt (und selbstverständlich auch jeder andere), unkompliziert an die Schule oder ein besonderes Schulprojekt spenden. Spendenbescheinigungen können direkt an der Säule angefordert und per Mail oder postalisch zugeschickt werden. Die Daten der SpenderInnen können für die Schule in einer Datenbank erfasst werden und stehen für Fundraising-Aktionen zur Verfügung.

In Zusammenarbeit mit Wolpha Filmproductions kann ein Image Film über die Schule oder ein bestimmtes Schulprojekt, welches finanziert werden soll (z.B. die E-Bike-Ladesäule) gedreht. Der Film wird in Kombination mit einem Spendenaufruf und direkter Möglichkeit zum Spenden an der Säule gezeigt. Wird der Finanzbaustein in Kombination mit dem Bildungsbaustein gebucht, werden die SchülerInnen der Schule nach Wunsch in die Filmproduktion mit einbezogen.

Hat sich die Säule refinanziert, kann sie zur Finanzierung anderer Projekte genutzt werden.

Der Spendenbaustein kann selbstverständlich auch unabhängig des E-Bike-Ladesäulen-Projekts angefragt werden.

Download: B6 Online-Fundraising

Reinhold Häußler

Projektleitung

rh@triargos.de
0761-15433833